"Wir sind das Volk" - Mitwirkung an der Rechtsprechung als Schöffe

14.05.2019

|

18:00

In diesem Jahr beginnt eine weitere fünfjährige Amtszeit für die neugewählten Schöffinnen und Schöffen an den Amts- und Landgerichten. Mit diesem Vortag soll, hervorgehoben am Beispiel der Schöffinnen und Schöffen, ein Einblick gewährt werden, welche Bedeutung die ehrenamtlichen Richterinnen und Richter an Bedeutung für unsere Demokratie und insbesondere unsere Justiz gewonnen haben. Sie sind unverzichtbar, schon von der Zahl her; noch viel mehr indes, weil es ohne sie um Bürgernähe, Praxisnähe und Akzeptanz weiter Bereiche unserer Justiz sicher noch schlechter bestellt wäre. Darüber hinaus soll ein Einblick vermittelt werden, wie der Ablauf einer Verhandlung am Schöffengericht vor sich geht und über das, wie die Urteilsfindung in der geheimen Beratung abläuft. Bevor abschließend die Zuhörer Fragen an den Referenten stellen können, wird dieser noch einiges zu den persönlichen Anforderungen an die Schöffinnen und Schöffen ausführen. Der Vortrag ist geeignet für Schöffen und ehrenamtliche Richter, Lehrer und Schüler der Jahrgangsstufen ab Klasse 9 sowie die interessierte Öffentlichkeit. Referent ist Dipl.oec. Friedrich Brutsche, Kassier der Deutschen Vereinigung der Schöffinnen und Schöffen Landesverband Baden-Württemberg e.V. (DVS-BW) und seit zehn Jahren Hauptschöffe am Landgericht Stuttgart.

Art/Format:
Vortrag

Veranstaltungsort:
VHS Geschäftsstelle, Vortragssaal
Melanchthonstraße 3
75015 Bretten

Institution/Veranstalter:
VHS Bretten
www2.bretten.de/kurse/webbasys/index.php

Ansprechperson:

vhs@remove-this.bretten.de