Teheran Tabu

10.03.2019

|

17:45

Kinofilm Der Animationsfilm erzählt von drei selbstbewussten Frauen und einem jungen Musiker, deren Lebenswege sich in der schizophrenen Welt der iranischen Hauptstadt Teheran kreuzen. Sex, Korruption, Drogen und Prostitution gehen in dieser brodelnden Metropole einher mit strengen religiösen Gesetzen. Alle drei Frauen sind oder geraten in eine missliche Lage, die sie unter dem extrem machtvollen Patriarchat mit seiner großen Doppelmoral in existentielle Bedrängnis bringt. Die Unterdrückung und Enteignung von Frauen ist im Iran seit Jahrzehnten Teil des Systems. Das Umgehen von Verboten wird zum Alltagssport und der Tabubruch zur individuellen Selbstverwirklichung. Drama/Animation; Deutschland, Österreich, 2017; 93 min. Regie; Ali Soozandeh. Beitrag: 9 € Zusatztermin: Di, 12.3.2019 | 20.15 bis 21.55 Uhr

Art/Format:
Film

Veranstaltungsort:
Traumpalast Esslingen
Kollwitzstraße 1
73728 Esslingen

Institution/Veranstalter:
Amnesty International, Gruppe Esslingen
www.esslingen.de/,Lde/start/es_themen/frauenwochen.html

Ansprechperson:

chancengleichheit@remove-this.esslingen.de