Marie Juchacz Matinee

17.02.2019

|

"Meine Herren, meine Damen! Es ist das erste Mal, dass eine Frau als Freie und Gleiche im Parlament zum Volke sprechen darf und ich möchte hier feststellen, ganz objektiv, dass es die Revolution gewesen ist, die auch in Deutschland die alten Vorurteile überwunden hat." Mit diesen Worten eröffnete Marie Juchacz, SPD -Abgeordnete und spätere AWO-Gründerin, als erste Frau im Parlament die Nationalversammlung der Weimarer Republik am 19. Februar 1919. Zum 100. Jahrestag des Frauenwahlrechts lädt die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF) zu einer Matinee in Erinnerung an Marie Juchahz ein. Ihr kritischer und innovativer Geist soll als Anlass genommen werden, um zu fragen, welche ihrer Forderungen schon erfüllt wurden und was ist immer noch nicht erreicht? Wie würden sie sich heute positionieren? Was können wir von solchen Vorbildern lernen zum Beispiel zum Thema Integration?

Art/Format:
Sonstiges

Veranstaltungsort:
Ökumenisches Bildungszentrum Sanctclara
B5 19
68159 Mannheim

Institution/Veranstalter:
Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Mannheim, Ökumenisches Bildungszentrum Sanctclara
www.sanctclara.de/Aktuelles_Programm.html

Ansprechperson:
Zahra Deilami
zahra.deilami@remove-this.mannheim.de