"Glaube nicht, es muss so sein, weil es so ist und immer so war." Hedwig Dohm und ihr Kampf für das Wahlrecht für Frauen

08.11.2019

|

19:30

Hedwig Dohm (1831-1919) war in Deutschland die erste Frau, die sich im 19. Jahrhundert für das Wahlrecht (auch) für Frauen engagierte. Für die Schriftstellerin, Publizistin und fünffache Mutter stellte das Wahlrecht eine Art Naturrecht der Menschen dar. Dohms messerscharfen, bissigen und radikalen Texte sind auch heute noch aktuell, ihr Witz und ihre Schlagfertigkeit sprechen an, amüsieren und begeistern. Prof.in Dr.in Susanne Maurer wird uns diese wichtige Wegbereiterin der Frauenrechte näher bringen. Prof.in Dr.in Susanne Maurer ist seit 2004 Professorin für Erziehungswissenschaft/Sozialpädagogik an der Philipps-Universität Marburg und stellvertretende Direktorin des Zentrums für Gender Studies und feministische Zukunftsforschung. Sie ist Mitglied in der Sektion Frauen- und Geschlechterforschung und in der Sektion Sozialpädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE). 1987 war sie eine der Mitbegründerinnen von baf e.V. in Tübingen.

Art/Format:
Vortrag

Veranstaltungsort:
Begegnungsstätte Hirsch
Hirschgasse 2
72070 Tübingen

Institution/Veranstalter:
baf e. V. Tübingen - Bildungszentrum und Archiv zur Frauengeschichte Baden-Württembergs
www.tuebingen.de/23282.html

Ansprechperson: