Frauenstimmen in Tübingen. In 100 Jahren vom Wahlrecht bis zur Frauenquote

19.01.2019

|

19:00

Bereits 1919, im ersten Jahr des allgemein gültigen Frauenwahlrechts, wurden mit Thekla Waitz und Elisabeth Landerer zwei Frauen in den Tübinger Gemeinderat gewählt. Die Ausstellung im Treppenhaus des Stadtmuseums beleuchtet, wie sich Frauen in Tübingen fortan politisch engagierten: als (Lokal-)Politikerinnen, als Wegbereiterinnen, oder durch die Gründung von städtischen und autonomen Initiativen. Die Frauen der Universitätsstadt Tübingen blicken auf 100 Jahre spannende und bewegte Jahre zurück.

Art/Format:
Ausstellung

Veranstaltungsort:
Stadtmuseum Tübingen
Kornhausstraße 10
72070 Tübingen

Institution/Veranstalter:
Stadtmuseum Tübingen
www.tuebingen.de/23282.html

Ansprechperson: