Aus der Vergangenheit lernen – Mut wagen

11.03.2019

|

18:00

Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Julia Gebrande Das Frauenwahlrecht ist vor 100 Jahren weder vom Himmel gefallen, noch wurde es den Frauen aus Wohlwollen geschenkt – es waren mutige und entschlossene Frauen, die sich für ihre Freiheit zusammengeschlossen und die rechtliche Gleichberechtigung erkämpft haben. Die Referentin möchte Sie mitnehmen auf einen Streifzug durch die Geschichte der Frauenbewegungen und dabei Prozesse der Selbstermächtigung und des Empowerments auf das Handlungsfeld der Sozialpsychiatrie übertragen. Was bedeuten die Ziele von Bewusstsein, Befreiung, Heilung und Gemeinschaft für Menschen mit körperlichen oder psychischen Erkrankungen? Nach wie vor bestehen in unserer Gesellschaft Abwertung, Benachteiligung und geringere Chancen der Teilhabe für viele Menschen. An diesem Abend soll daher der Frage nachgegangen werden: Was können wir heute aus diesen Kämpfen um Gleichberechtigung lernen? Kostenfrei, keine Anmeldung erforderlich

Art/Format:
Vortrag

Veranstaltungsort:
ZAK - Zentrum für Arbeit und Kommunikation
Franziskanergasse 7
73728 Esslingen

Institution/Veranstalter:
ZAK, VSP
www.esslingen.de/,Lde/start/es_themen/frauenwochen.html

Ansprechperson:

chancengleichheit@remove-this.esslingen.de